Fragen und Antworten
< Unterstützung während der Pandemie
02.11.2021

Leseförderung im Rheingau

LIEBLINGSBÜCHER - Ein neues Förderangebot


Seit jeher liegt die Leseförderung der Stiftung sehr am Herzen und ist Kernstück unserer Arbeit im Bereich Bildungsförderung. Rund 19.000 €uro hat die Stiftung in den vergangenen Jahren seit der Gründung 2009 in die Leseförderung investiert und mehr als 2.100 Bücher für Grundschulen im Rheingau gestiftet. Nun haben wir im vergangenen Jahr überlegt, wie wir einen weiteren Beitrag zur Leseförderung im Rheingau leisten und dabei einen ganz neuen Impuls setzen können. Gedacht haben wir dabei aber weniger an Projekte mit bloßem Eventcharakter. Ziel eines Förderangebotes sollte vielmehr sein, den Kindern ganz konkret einen Anlass zu geben, zu einem Buch zu greifen und dieses dann auch zu lesen. So ist Lieblingsbücher entstanden. Wir haben Kinder gefragt, wer ihre Heldinnen und Helden, ihre Idole oder Vorbilder sind - kurz: wen sie so richtig gut finden! Diese Heldinnen und Helden, Vorbilder und Idole haben wir daraufhin gebeten, uns ihre eigenen 3 Lieblingsbücher ihrer Kindheit zu nennen, um diese zusammen mit einer Grußbotschaft für die Kinder im Rheingau zu präsentieren und zum Ausleihen in der Schülerbibliothek zur Verfügung zu stellen. Die Lieblingsbücher eines prominenten Spitzensportlers, der Lieblingskinderbuchautorin, des eigenen Fußballballtrainers oder der Voltigierlehrerin etc. - also der "Lesevorbilder - machen (so der Plan) vielleicht neugierig darauf, diese Bücher selbst zu lesen.

Wir sind derzeit mitten in der Vorbereitung. Drei Grundschulen im Rheingau sind inzwischen bereits Partner des Förderangebotes, die Rheingauer Volksbank und das Hessische Kultusministerium zudem sehr großzügige Förderer, ohne die uns eine Umsetzung nicht möglich gewesen wäre. Wir sind glücklich, daß wir inzwischen auch zwei sehr bekannte Persönlichkeiten als Lesevorbilder gewinnen durften. Das Förderangebot LIEBLINGSBÜCHER geht noch 2021 an den Start.