Fragen und Antworten

Präambel

Es ist unser Wunsch und unsere Hoffnung, dass einmal kein Kind mehr im Rheingau von Armut betroffen und dadurch in seinen Zukunftschancen benachteiligt sein muss. Wir wollen uns heute von Armut betroffenen Kindern im Rheingau und damit Kindern mitten unter uns aktiv zuwenden, um ihnen in Erfüllung des Stiftungszweckes ihre Lebensperspektive zu verbessern – „Zukunft zu schenken“. Es ist uns ein Anliegen, mit dieser Stiftung ein Zeichen gelebter christlicher Nächstenliebe zu setzen; wir verbinden dies mit der Hoffnung, dass sich die Menschen im Rheingau für benachteiligte Kinder in ihrer unmittelbaren Nähe interessieren, sich mit ihnen solidarisieren und schließlich persönlich für sie engagieren.